Enttäuschung, Traurigkeiten und Wut ….

Sind Gefühle die uns Menschen zu schwerwiegenden Emotionalen Tiefpunkten bringt.Halten sie länger an spricht man auch von Depressionen. Sie sind Ausdruck von ungezügelter Wahrnehmung und lassen sich oft nicht abschalten. Es hilft sie manchmal zu verdrängen in dem Mann sie übertüncht mit anderen Gedankengängen, wie…ist es möglich ohne Geld auf der Welt auszukommen und welche Auswirkung hat eine unbezahlte Arbeit auf die Moral in einer Gesellschaft oder leben wir mit künstlicher Intelligenz oder für eine künstliche Intelligenz!

Es ist jedoch nicht zu verschweigen das dies nur Bedingt hilft, sobald ein Punkt Auftritt an dem eine Wahrnehmung sich durch die verqueren Gedanken schiebt, bricht die Verdrängung !

Ich will hier noch einmal auf die Wahrnehmung eingehen, ich unterscheide manchmal zwischen kalter Wahrnehmung und warmer Wahrnehmung . Kalte Wahrnehmung sind die von seinen eignen Gefühlen getrennten Blicke auf Situationen und Gegebenheiten aber im Kontext der Gefühlten Umgebung.

Ich sitze in einem Café und sehe, wie am Nachbartisch über das Wetter geredet wird , meine eigenen Gefühle sind , eigen betrachtet neutral , so das ich sehen kann und die Umgebung fühle , ( es ist warm, es ist keine fokussiert Stimmung in der Umgebung, oder eben doch, ich rieche Düfte oder Gestank, )

Warum kann ich Gedanken nicht sehen….oder …wie mach ich Gedanken sichtbar?

Einen Teil den ich eigentlich immer wieder nicht verstehe ist, das wir Wahrnehmung auf so unterschiedliche Weise interpretieren und nicht damit zu Verwerfung der Interpretation von Situationen kommen. Sehe ich einen Schmetterling über eine Wiese fliegen, sieht ein anderer eine Wiese mit einem fliegenden Schmetterling…! Auf dem ersten Gedanken scheint es kaum Unterschiede zu geben, aber der Gedanke ist flüchtig, denn während der Schmetterling weiter fliegt bleibt die Wiese . Während dieses Gedankenprozesse entwickelt sich die Möglichkeit das garnicht der Schmetterling sich bewegt, sondern die Wiese der Focus der Beobachtung ist und sie sich bewegt. Denn, wenn während dieses Prozesses garnicht der Schmetterling oder die Wiese der Inhalt des Gedankens ist sondern das Gefühl eines Bildes das man damit verbindet, den Inhalt des Gedanken füllt ist die Wahrnehmung korrumpiert!

Wahrheit

Was ist die Wahrheit ….was ist real…..wer macht die Wahrheit ?

Die Wahrheit ist ein Konstrukt aus Empfindungen, Wahrnehmungen in einer bestimmten Zeitspanne ….wenn ich also Dinge sehe und sie mit meinen Gefühlen erlebe und dann in der Sekunde dabei bin …..kann ich doch von der Wahrheit ausgehen ? Der Rest ist nur vertrauen das es Stimmt.

Real

Ich weis nicht was real ist….aber Realität kann gemacht werden, deswegen ist sie oft nicht die Wahrheit . Realität ist schwer zu durchblicken, da die Facetten ihres Seins unendlich vielfältig sein kann ….. wenn wir etwas in den Medien sehen kann es real sein….aber auch nicht…..da es unbestimmt ist in welcher Facette der Realität es gesendet wurde

Wer macht die Wahrheit ?

Jeder selbst …..deshalb geht raus und seht sie euch an ….wo immer „Ihr seit „